Reisefinder

 

Busvermietung

Firmen, Vereine, Schulen oder andere Gesellschaften - Hier können Sie sich ein kostenloses unverbindliches Angebot erstellen lassen.

Leuchtende Farben der Provence Bähnchenfahrt zum weißen Gold der Camargue - Weinberge und duftende Lavendelfelder - 6 Tage

Leuchtende Farben der Provence Bähnchenfahrt zum weißen Gold der Camargue - Weinberge und duftende Lavendelfelder
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.04.2020 - 24.05.2020
Preis:
ab 729 € pro Person

Die Provence + Camargue faszinieren seit Jahrhunderten die Menschen. Liegt es am einzigartigen Licht, von dem van Gogh schwärmte, an den herrlichen Bauten der Römerzeit oder an der Harmonie der Landschaft mit ihren weißen Felsen und Lavendelfeldern? Wir laden Sie ein, es zu entdecken!

Reise verlauf
1. Tag: Anreise Provence
Zu Frankreichs schönsten Regionen zählt zweifellos die Provence. Von besonderem Reiz sind die weitläufigen Lavendelfelder, die der Landschaft einen violetten Zauber verleihen. Hier finden sich aber auch traumhafte Olivenhaine sowie fantastisch anmutende Höhenzüge und bezaubernde Dörfer.


2. Tag: Orange, Chateauneuf-du-Pape und Avignon
Die kleine provenzalische Stadt Orange ist aufgrund des römischen Erbes charakteristisch für die Region. Im Norden der Stadt zeugt der Stadtgründungsbogen noch von Kaiser Augustus und in der Innenstadt befindet sich das römische Theater aus dem 1. Jahrhundert, in dem heute noch Aufführungen stattfinden. Im Anschluss an die Besichtigung fahren Sie in die berühmte Weinstadt Chateauneufdu-Pape, deren Weinberge die Päpste aus Avignon anlegen ließen. Dieser Tag ist voller besonderer Genüsse, denn Sie werden zu einer Verkostung von Weinen aus der Provence erwartet. Weiter geht es nach Avignon, in die „Stadt der Päpste“. Natürlich lernen Sie auch die berühmte Pont d‘Avignon kennen, welche durch ein französisches Volkslied zu enormer Bekanntheit kam.


3. Tag: Pont du Gard, Arles und Les Baux-de-Provence
Sie fahren heute zum Pont du Gard. Ein Wunderwerk der Antike, der dazu erbaut wurde, das Quellwasser von Uzès nach Nîmes zu leiten, um der Stadt mehr Komfort zu bieten. Ein weiteres Ziel ist heute die Stadt Arles, das auch als Tor zur Camargue bezeichnet wird. Die Stadt an der Rhône liegt direkt vor der Camargue und ist geprägt von einer
Vielzahl an historischen Bauwerken, wie das Amphitheater und die Thermen des Kaisers Konstantin. Am Ende des Tages fahren Sie nach Les Baux-de-Provence, das zum regionalen Naturpark Alpilles gehört. Wenn Sie durch den mittelalterlichen Dorfkern mit seiner Burgruine spazieren, werden Sie sich in die goldene Zeit der Ritter und Troubadoure zurückversetzt fühlen. Während des Ausflugs besichtigen Sie eine Olivenölmühle.

4. Tag: Lavendelgebiet und Ockerfelsen
Heute lernen Sie das Département Vaucluse näher kennen. In Coustellet beginnen Sie den Tag zunächst mit einem Besuch im Lavendelmuseum. Hier erfahren Sie die Geheimnisse des Lavendelanbaus und der Verwendung dieser Heil- und Duftpflanze. Danach fahren Sie nach Gordes, das auf einem Felsenriff am Rande des Plateaus von Vaucluse liegt, von wo Sie einen bezaubernden Blick auf die Umgebung mit ihren kleinen Dörfern genießen können. Wenige Kilometer weiter besuchen Sie dann die Abtei von Sénanque, die in ihrer strengen architektonischen Bauweise ein typisches Beispiel für ein Zisterzienserkloster darstellt. Besonders im Sommer bietet der Ausblick auf das steinerne Kloster inmitten von in voller Blüte stehenden Lavendelfeldern einen traumhaften Anblick. Den Abschluss des Tages bildet Roussillon. Von hier aus bietet sich nochmals ein grandioser Ausblick auf eine bizarre Felslandschaft, die in den typischen, herrlichen Ockerfarben der Gegend von innen heraus zu leuchten scheint.


5. Tag: Camargue
Heute lernen Sie die einzigartige Landschaft der Camargue kennen. Diese
Region ist berühmt für ihre weiten Flächen, die schwarzen Stiere, weißen Pferde und rosa Flamingos. In Aigues- Mortes unternehmen Sie eine Bähnchenfahrt mit dem Minizug entlang der Salinen. Lassen Sie sich von hellroten Salzfeldern und den rosa Flamingos begeistern. Im Anschluss daran fahren Sie nach Les Saintes-Maries-de-la-Mer. Hier sollen einer Legende nach die beiden Schwestern der Gottesmutter sowie Maria Magdalena an Land gegangen sein. Das Mittagessen nehmen Sie auf einem typischen Stierzüchterhof der Camargue ein. So erfahren Sie das Leben und die Traditionen einer alteingesessenen Stierzüchterfamilie aus erster Hand.


6. Tag: Heimreise
Eine wunderbare Reise geht heute zu Ende.

Unsere Leistungen
-Fahrt im modernen Fernreisebus
-5x Übernachtung mit Halbpension
-3-Gang-Abendessen
-Standorthotel der gehobenen Mittelklasse
-1x Ganztagesführung Avignon und Orange
-1x 1 Std. Besichtigung und 4er Weinprobe in Chateauneuf-du-Pape
-1x Ganztagesführung Pont du Gard, Arles, Les Baux-de-Provence
-1x Eintritt zum Pont du Gard inkl. Entdeckungsbereiche
-1x 45 Min. Besichtigung einer Olivenölmühle in der Provence
1x Ganztagesführung Gordes, Coustellet, Roussillon
-1x Ganztagesführung Camargue
-1x 75 Min. Bähnchenfahrt entlang der Salinen und Stop im Salzmuseum
-1x Eintritt in die Abtei von Sénanque
-1x Eintritt und 1-stündige Führung Musée de la Lavande in Coustellet
-1x Besuch eines Stierhofes mit 3-Gang-Mittagessen inkl. Wein und Wasser
-1x musikalischer Abend mit Live-Musik
 

Ihr Hotel
Gutes Mittelklassehotel

Preis pro Person

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit HP
    729 €
  • Unterbringung im Einzelzimmer mit HP
    849 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Bitburg - Bedaplatz
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Kinderermäßigung 2 - 12 Jahre
    -182 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk